Peer-Groups für Kompliz*innen

Warum wir jetzt Veränderung brauchen

Im Fokus unserer Methodenentwicklung steht die unternehmerische Persönlichkeit als wichtigste Ressource für Innovation und ein zukunftsfähiges Unternehmer*innentum.
In sorgsam kuratierten Peer-Groups bieten wir Räume, um persönliche Zielsetzungen und Herausforderungen zu teilen und mit  ungewohnten Außenperspektiven voranzutreiben.
Hier entsteht die einmalige Gelegenheit, Erfahrungen und konkrete Zielsetzungen in einem erweiterten Expert*innen-Kreis kontinuierlich weiterzuentwickeln und umzusetzen. 

 

* Die u-Groups – Peer Group Learning Formate

This is not just another peer group. Viele reden über Veränderungen, wir schaffen die Plattform dafür. Wir arbeiten mit und an unternehmerischen Persönlichkeiten, die in ihrem Unternehmen die Zukunft aktiv gestalten wollen.
In unterschiedlichen Konstellation (Kollegiale Beratung, Listening Walks, Art of Listening, Zirkuläres Fragen, Effectuation uvm.) verhandeln wir Chancen neu, schaffen langfristige Synergien und setzen erfolgreiche Impulse, um Veränderung zu ermöglichen.

Du bist Transformationsmanager*in, arbeitest in einer HR-Abteilung, befindest dich in einer Führungsposition oder willst dort hin? Du gründest gerade ein Unternehmen und dich beschäftigen Themen wie Organisationsentwicklung, Transformationsprozesse und Leadership? All das sind Themen, deren Herausforderungen im Austausch auf Augenhöhe gelöst werden können.

Darum: Bei uns bist du von Anfang an ein Kompliz*innenduo. Wir machen Kollaboration zur Teilnahmebedingung und bitten dich: Komm zu zweit!

Motivation – Wandel gestalten und Neues möglich machen

Die Zeit steht auf Veränderung: Als u-institut ist es unser Anspruch, unsere Routinen, unser Verhalten und unsere Einstellung kontinuierlich zu hinterfragen, zu entwickeln und zu ändern. Und das mit Erfolg und Spaß.

Dabei kommt unsere langjährige Expertise im Feld kreativen Unternehmer*innentums zum Tragen und versetzt uns in die Lage, aus einzelnen, ersten Signalen relevante Potenziale zu erschließen und nutzbar zu machen: Wir übersetzen, transformieren und verbinden.

Uns geht es darum mutige Entscheidungen zu treffen und konstruktiv mit Ungewissem umzugehen. Daraus entsteht eine sinnstiftende Neuorientierung und ein umfangreicher Erfahrungsschatz an Erkenntnissen sowie neuen Formaten und Methoden.

2022 wollen wir neue Räume des Austauschs initiieren und Themen platzieren, die zukunftsweisend sind. Wir wollen diejenigen empowern, die sich auf einer ähnlichen Reise befinden und Bünde aus Kompliz*innen des Wandels schmieden.

 

Wir transformieren nach Innen.

Wir betrachten Organisationen von den beteiligten Persönlichkeiten aus und machen aus ihnen unternehmerisch gestaltende Kompliz*innen.

 

In einer Organisation sind oft die individuell gesetzten Impulse wichtige Signale für die Unternehmensentwicklung. Wir ermutigen bisherige und zukünftige Führungspersonen dazu mit den eigenen Einstellungen, Lebensentwürfen, Perspektiven, Fertigkeiten, Kompetenzen und Methoden zu experimentieren und sich dabei elementare Fragen zu stellen: „Wer bin ich?“, „Was kann ich?“, „Wer will ich sein?“, „Wo will ich hin?“, um daraus Antworten für die Organisationsentwicklung abzuleiten.

Wir arbeiten am persönlichen (Führungs-) Umgang mit unternehmerischen Herausforderungen. Denn: Der Wandel von Organisationsstrukturen bietet viele Chancen, strukturelle Macht- und Gestaltungsspielräume einzufordern bzw. abzutreten, neue Wege zu suchen und Richtungen dynamisch anzupassen.

 

Wir sind introvert Leaders.

Wir enabeln leise Kompliz*innen und machen aus einer Utopie der Unsichtbaren eine Realität der Zurückhaltung.

In vielen Organisationen werden die Potenziale von Introvertierten oft nicht voll ausgeschöpft. Kreativität und Produktivität gehen für beide Seiten verloren. Und mehr noch: Introvertierte Eigenschaften werden oft als „schwächer“ eingestuft.

Dabei ist Ruhe und Alleinsein eine wichtige Zutat für Kreativität.

Introvertierte Leader*innen gelten als aufmerksame Zuhörer*innen, die offen für externe Vorschläge sind und ihrem Team mehr Raum und Gestaltungsfreiheit ermöglichen.

Menschen mit introvertierten Eigenschaften beziehen umfassender Informationen in ihre Problemlösungen und Entscheidungsfindung ein.

Wir fragen uns: Wie sieht eine Organisationskultur und Leadership im Spektrum zwischen Extra- und Introversion aus? Wir wollen eine ausbalancierte Arbeitswelt, die laut und leise ist. Gemeinsam entwickeln wir Strukturen, die sich den inviduellen Stärken anpassen, nicht andersherum.

KONTAKT

Katharina Schumacher

Katharina Schumacher

Geschäftsführung, u-institut

×
Katharina Schumacher

Katharina Schumacher

Geschäftsführung, u-institut

Julian Römer

Julian Römer

Geschäftsführung, u-institut

×
Julian Römer

Julian Römer

Geschäftsführung, u-institut

mehr

Referenz

Gesellschaft der Ideen

„Gesellschaft der Ideen“ ist ein Ideenwettbewerb des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Bürger*innen, Vereine, Verbände, Unternehmen, Stiftungen oder Netzwerke, Städte und Gemeinden sowie Forschende beteiligen sich an diesem bundesweiten Wettbewerb.

Mehr

Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Die Aufgabe des Kompetenzzentrums ist es, die Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbar zu machen, ihre disziplinübergreifenden Potenziale für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zu vermitteln und gemeinsam mit den Akteur*innen Lösungsansätze für branchenbetreffende Herausforderungen zu entwickeln.

Mehr

U-TURN: Umgekehrt wird ein Unternehmen draus

Ein Plädoyer für mehr kreatives Unternehmertum

Mehr

FUTURE IMPACT MAKER_

Mit der Auszeichnung FUTURE IMPACT MAKER_ sucht und unterstützt der Kulturbetrieb der Stadt Aachen Akteur*innen aus allen Feldern der Kultur- und Kreativwirtschaft, der freien Kulturszene in Aachen und der gesamten Euregio Maas-Rhein.

Mehr
Mehr

Wir sind das u-institut

Das uinstitut entwickelt Strategien, fördert Potenziale und baut Brücken zwischen unterschiedlichsten Akteur*innen und Organisationen. Es bringt interdisziplinäre Projekte, von bundesweiten Ausschreibungen bis zum Cross-Innovation-Workshop, auf die Straße.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden